Presseinformation.

08.11.2010

Mainz 05 hilft e. V. und die Rheinland-Pfalz Bank präsentieren "Ran ans Leder – Geschichte und Geschichten um die WM-Bälle"

Der Fußball ist Sportgerät Nummer eins in Deutschland, er sorgt sobald er in den Tormaschen zappelt seit dem 19. Jahrhundert entweder für Freudestrahlen oder Tränen der Trauer, je nachdem auf welcher Seite man im Stadion steht. Als Helmut Rahn am 4. Juli 1954 den Siegtreffer zum 3:2-Endstand im WM-Finale gegen Ungarn erzielt hatte, wurde unter dem Jubel einer ganzen Nation Geschichte geschrieben.

Peter Habermeyer war damals live dabei, er begleitete die DFB-Auswahl seit den 1950er Jahren für Adidas. Der 67-Jährige hat dabei alle WM-Fußbälle seit 1954 und eine Vielzahl an Memorabilien von Fußballgrößen wie Sepp Herberger oder Pelé zusammengetragen. Gemeinsam mit der Rheinland-Pfalz Bank präsentiert „Mainz 05 hilft e. V. … wir kümmern uns!“ die außergewöhnliche Sammlung in der Ausstellung „Ran ans Leder – Geschichte und Geschichten um die WM-Bälle“, die ab Dienstag, 9. November 2010 für einen Monat im Foyer der Rheinland-Pfalz Bank in Mainz (Große Bleiche 54 - 56) gastiert. Neben Geschichten rund ums Leder wird auch die Entwicklung des Fußballs - über die physikalischen Aspekte bis zur Materialentwicklung - aufgezeigt.

Der Startschuss fällt am Dienstag, 9. November um 13:30 Uhr. Harald Strutz, Präsident des 1. FSV Mainz 05 und Stefan Zeidler, Vorstandsvorsitzender der Rheinland-Pfalz Bank, eröffnen gemeinsam die Ausstellung. „Ich freue mich sehr, dass wir die wunderbare Sammlung von Peter Habermeyer in Mainz präsentieren dürfen. Die Ausstellung ist ein Erlebnis für jeden Fußball-Fan und eine Erinnerung an unvergessene Spiele und unvergessliche Episoden des Fußballs“, sagt Strutz. Stefan Zeidler ergänzt: „Gerne unterstützen wir das erste Projekt des gemeinnützigen Vereins von Mainz 05 und stellen für die Ausstellung unsere Räumlichkeiten zur Verfügung. Darüber hinaus fördern wir mit einer Spende die erfolgreiche Arbeit des Vereins.“

Die Ausstellung „Ran ans Leder – Geschichte und Geschichten um die WM-Bälle“ läuft vom 9. November bis einschließlich 10. Dezember; die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr sowie 13 und 16:30 Uhr. Der Eintritt ist für alle Fans und Interessierte frei, allerdings wird um eine Spende zur Unterstützung der caritativen Initiative „Mainz 05 hilft e. V. … wir kümmern uns!“ gebeten. Vor Ort befindet sich zu diesem Zweck ein Spendensparschwein.

Kontakt

1. FSV Mainz 05
Silke Bannick
Presseabteilung
Dr. Martin-Luther-King-Weg 20
D-55122 Mainz
Tel.: +49 6131 3755-023

Kontakt

LBBW Rheinland-Pfalz Bank
Große Bleiche 54-56
D-55116 Mainz

Christina Eistert
Leiterin
Kommunikation und Marketing Mainz
Tel.: +49 6131 64 35250
Fax: +49 6131 64 34663

christina.eistert@LBBW.de